Kaffeekuchen Rezept - #R001


Kaffeekuchen Rezept

Kaffeekuchen Rezept - die besten Rezepte

Wie wir bereits mehrmals erwähnt haben, gibt es Kaffee nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Essen, deswegen stellen wir Dir hier ein Kaffeekuchen Rezept vor. Wir sind bereits auch echte Fans von Kaffeerezepten geworden und haben deswegen ein kostenloses eBook verfasst mit unseren Lieblingsgerichten. Das eBook kannst Du dir am Ende dieses Rezeptes gratis runterladen. Da in Zukunft mehr solcher Rezepte hier in diesem Blog veröffentlicht werden, siehst Du bereits am Titel (#R001), ob es ein Rezept ist.

Ein Kaffeekuchen ist das, was der Name eigentlich schon sagt: man fügt dem Teig Kaffee hinzu und hat nicht nur einen wachmachenden Kuchen, sondern zugleich einen sehr aromatischen Kuchen. Das hängt aber auch von dem Aroma der Bohnen ab.

Im Folgenden findest Du drei Kaffeekuchen Rezepte, die wir bewerten und dann eventuell empfehlen. Solltest Du Fragen haben oder willst Du, dass wir dein Kaffeekuchen bewerten, dann schreibe uns einfach eine Nachricht.

Kaffeekuchen Rezept Nummer 1

Dieser Kaffeekuchen ist nicht nur lecker, sondern hat auch extrem wenig Kalorien für einen Kuchen. Normalerweise hat ein Kuchen um die 500-600 Kalorien. Dieser hat nur 380 Kalorien auf 100 Gramm.

Dieses Kaffeekuchen Rezept ist sehr einfach zuzubereiten, man hat im Wesentlichen nur 4 Schritte. Wir brauchen für dieses Rezept um die 90 Minuten, mal mehr, mal weniger und günstig sind die benötigten Lebensmittel auch noch.

Nährwerte

Kalorien: 380 kcal

Kohlenhydrate: 48,2g

Eiweiß: 3,9g

Fett: 19g

Zutaten

Die Zutaten für 8 Personen lauten wie folgt:

200g Schokoladenglasur Schokoladen-Mokka-Bohnen

125ml starker Kaffee

150g Paranusskerne

150g saure Sahne

125g brauner Zucker

2 TL (gestrichen) Backpulver

3 Eier

400g Mehl

1 Prise Salz

1 Packung Vanillezucker

250g Butter

150g Brauner Zucker

Diese Lebensmittel bekommt man in jedem gängigen Supermarkt, wie Rewe oder Lidl.

Zubereitung des Kaffeekuchens

  1. Butter schön geschmeidig Rühren, am Besten mit einem Handrührgerät. Braunen Zucker, Vanillezucker, Salz unterrühren – bis eine festere Masse entsteht. Dann die Eier einzeln nacheinander hinzugeben und durchgängig kräftig rühren.
  2. Backpulver und Mehl mischen und schließlich auf mittlere Stufe kurz unterrühren und in 2 Portionen teilen. Nun die saure Sahne unterheben.
  3. Nun zur Füllung: braunen Zucker mit Kaffee und Paranüssen verrühren. Eine Form fetten und mehlen und anschließend ein Drittel des Teigs dort hineingeben. Füllung und Teig in Schichten in die Form geben, wobei die oberste Schicht Teig sein sollte. Mit einer Gabel oder einem borstigen Pinsel (der sauber ist) über die oberste Teigschicht ziehen. Den Backofen bei 160 Grad Umluft vorheizen und ca. 50 Minuten backen.
  4. Nun ist der Kuchen schon fast fertig, man muss ihn nur noch aus der Form lösen und etwas abfrieren lassen. Schokoladenglasur auflösen und über den Kuchen geben. Solange die Glasur noch etwas feucht ist, sollte man die Mokkabohnen hinzugeben. Schon ist der Kaffeekuchen fertig!

Für uns ist dieser Kaffeekuchen nicht nur unglaublich lecker, sondern auch einfach zuzubereiten. Diese vier einfachen Schritte schafft wirklich jeder, egal, wie unbegabt er in Sachen Kochen und Backen ist.

Unsere Note: 1-

Kaffeekuchen Rezept Nummer 2

Dieses Kaffeekuchenrezept ist etwas schneller, dafür nicht ganz so lecker, zumindest sehen wir das so. Dafür hat dieser Kuchen weniger Kalorien und ist innerhalb von 70-80 Minuten fertig.

Die genauen Nährwertangaben sind uns nicht bekannt, theoretisch müsste man alle ausrechnen anhand der einzelnen Lebensmitteln, aber da dieser Kuchen nur 130 Kalorien auf 100 Gramm besitzt, ist dies nicht so wichtig. Das Rezept ist auf 6 Stücke ausgelegt.

Zutaten

1 1/2 Pfirsiche (die etwa 125g wiegen)

1/2 TL Speisestärke

1/2 TL Backpulver

1/2 Prise Salz

1 EL Rapsöl

1 1/2 Eier

1/2 TL Puderzucker

60ml Milch 1,5% Fett

50g Rohrzucker

75g Mehl

2 TL löslicher Kaffee

15g Schokolade

Zubereitung

  1. Zuerst müssen wir die frischen Pfirsiche waschen, halbieren, entsteinen und spalten und anschließend in einem Topf mit der Stärke mischen. Danach müssen wir 3 EL Milch in einem anderen Topf erwärmen und den löslichen Kaffee darin lösen. Die restliche Milch wird untergerührt und anschließend müssen wir das Gemisch abkühlen lassen.
  2. Nun geht es zum Teig: wir mischen das Mehl, Zucker, Backpulver, und 1 Prise Salz.
  3. Wir geben das Rapsöl zu dem Kaffee-Milch-Gemisch und rühren dies mit einem Schneebesen gut und kräftig durch. Dies geben wir nun zum Teig, den wir gerade durch die Mischung vorbereitet haben und hebeln die Pfirsichstücke unter.
  4. Backofen vorheizen bei etwa 180 Grad Umluft und den Teig in eine Kuchenform geben, nachdem wir den Boden mit Backpapier ausgelegt haben. Nun müssen wir 35-40 Minuten warten.
  5. Kuchen aus der Form lösen und auf dem Gitter abkphlen lassen. Sobald der Kuchen weitest gehend abgekühlt ist, schmelzen wir die Sckokolade in der Mikrowelle oder bei heißem Wasser und geben diese nun über den Kuchen. Schon ist der Kaffeekuchen fertig!

Bei diesem Kaffeekuchen kann man noch gut selbst experimentieren, und das Rezept nach Belieben anpassen. Es gibt auch die Möglichkeit noch Süßstoffe hinzuzufügen, was wir aber nicht so gerne mögen.

Alles in einem kriegt dieser Kaffeekuchen eine glatte 2 von uns.

Kaffeekuchen Rezept Nummer 3

Dieses Rezept ist für die sehr Faulen unter uns, die dennoch einen leckeren Kaffeekuchen essen wollen. Bekannt ist dieser Kaffeekuchen unter dem Namen "Mamas Kaffeekuchen". Die Zubereitung ist einfach, die Lebensmittel sind günstig und nach einer knappen Stunde kann man den Kuchen bereits essen. Nährwert-technisch müsste dieser Kaffeekuchen etwa bei zwischen dem Rezept Nr. 1 und 2 liegen.

Dieses Rezept ist auf 8 Personen ausgelegt.

Zutaten

300g Mehl

180g Butter

100g Zucker

150g gemahlene Nüsse

150g gesraspelte Schokolade

3 Eier

250ml kalter Kaffee

1 kleines Gläschen Rum

1 Packung Backpulver

Zubereitung

  1. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach. Wir dachten zuerst, es wäre ein Scherz als wir dieses Rezept gefunden haben, aber es hat tatsächlich funktioniert. Also:
  2. Alle Zutaten zusammengeben in einem großen Topf und kräftig vermischen. Die Masse sollte eine relativ feste Konsistenz haben.
  3. Ofen vorheizen und bei 175 Grad für 465 Minuten im Ofen stehen lassen.
  4. Den Kaffeekuchen abkühlen lassen und genießen. Schon ist der Kaffeekuchen fertig.

Ja, dieses Rezept ist wirklich sehr einfach, aber es schmeckt dafür recht gut. Deswegen geben wir diesem Kaffeekuchen eine 2-.

Wenn Du noch mehr Kaffeerezepte haben möchtest, dann gehe entweder auf die Seite gratis Kaffeekochbuch oder trage Dich in dieses Formular ein, dann erhältst du das Kaffeekochbuch per Mail.

 

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen